Die Vernichtung der Ersparnisse

Das Zentralbanktreffen in Jackson Hole macht deutlich, wie weit die Pläne für die Abschaffung des Bargelds bereits vorangeschritten sind.

Bargeld erfreut sich in jüngster Zeit immer geringer Beliebtheit. Weniger beim tumben Volk, gerade dem deutschen, das sich einfach nicht von diesen anachronistischen, unhygienischen und Diebe geradezu magisch anziehenden Münzen und Scheinen trennen will, sondern bei den Mächtigen und insbesondere den sogenannten Wirtschaftsexperten. „Die Vernichtung der Ersparnisse“ weiterlesen

Das EU-Panikorchester über Bargeldgrenzen: wenn’s nicht traurig wär‘, wär’s lustig

Der deutsche Finanzminister Schäuble ist heute, um es neudeutsch zu formulieren, ziemlich „busy“. Er weilt derzeit in Brüssel, wo er die EU-Finanzminister getroffen hat – Thema mal wieder Griechenland, über das wir schon bald wieder schöne Neuigkeiten hören dürften, weil das Geld wieder ein bißchen knapper geworden ist. Und auch Portugal im Fokus, nachdem die Risikoprämien für die Staatsanleihen des Landes gestern auf über 4,5% gestiegen waren – heute beruhigt sich das wieder etwas mit Renditen um die 4%-Marke für die 10-jährige Anleihe Portugals. „Das EU-Panikorchester über Bargeldgrenzen: wenn’s nicht traurig wär‘, wär’s lustig“ weiterlesen